Friday’s for Future

Friday’s for Future

Ein ganz normaler Freitag Morgen um halb 8. Normalerweise ist die Schule um diese Uhrzeit voller Schüler. Doch heute sind es merklich weniger. Sogar die Lehrer wundern sich, wo die Schüler abgeblieben sind. Bald darauf merken sie, dass sich fast alle vor dem Rathaus versammelt haben. Aber was tun sie dort?!

  • Friday’s for Future (FFF) ist ein Projekt, das von Greta Thunberg ins Leben gerufen wurde. Dabei sollen freitags Schüler vor Rathäusern und anderen öffentlichen Gebäuden demonstrieren, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen und die Politiker aufzuwecken. Greta Thunberg selber sagt darüber:

 

“Why should I be studying for a future that soon may be no more, when no one is doing anything to save that future?”

 

Auf Deutsch: “Warum sollte ich für eine Zukunft lernen, die bald nicht mehr existiert, wenn niemand etwas tut, um diese zu schützen ?”
Greta Thunberg, 16-jährige Klima-Aktivistin im Streik

 

Schon jetzt ist diese fast globale Aktion eine der größten Jugendbewegungen in der Geschichte.

 

  • Grundsätzliches Ziel ist es, Politiker auf klimapolitische Missstände aufmerksam zu machen und dazu zu bringen, dass sie schnelle und konkrete Maßnahmen für den Klimaschutz einleiten.

    Zu den wichtigsten Teilzielen gehört laut den Wortführern der Proteste:

  • Abbau fossiler Brennstoffe im Rahmen einer Energiewende beenden,
  • Subventionen für fossile Energieerzeugung abschaffen,
  • Investitionen in erneuerbare Energien steigern,
  • Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs im Rahmen einer Verkehrswende.
  • Des Weiteren soll das Wahlalter auf 16 Jahre abgesenkt werden, um die politische Teilnahme  junger Menschen zu erweitern.

Leider gibt es aber auch negative Kommentare der Politiker über diese Bewegung. Öfters schlagen Politiker vor das Schüler an Nachmittagen oder Wochenenden zu demonstrieren, jedoch wurde bewusst der Freitagmorgen gewählt, da es auf Grund der allgemeinen Schulpflicht mehr Aufsehen erregt und es viele Menschen bemerken. Aber auf eines ist Verlass: Dies ist erst der Anfang einer riesigen Bewegung.


Die Kommentare sind geschloßen.